Kreuzfahrten RUS-Cruise - Das Original

Irtysch - Ob - Karasee Schiffsreisen 2017

Schiffsreise Wanderfalke Abenteuer Sibirien – Polarkreis Reise                          Irtysch & Ob von Omsk bis zur Karasee                                             Variante A
17 Tage ab € 3.490.- 
                                                                        Tour KA 10-A

Sibirien-Schiffsreise Wanderfalke 08.07.17 – 24.07.17 & 12.08.17 – 28.08.17  
Moskau – Tjumen – Omsk - Schifffahrt Irtysch – Tara – Tewriz – Tobolsk – Bahnfahrt – Chanty-Mansijsk – Schiffahrt Ob – Salechard – Schiffsreise Karasee – Antipajuta – Labytnangi – Bahnfahrt Polarkreisbahn – Workuta – Moskau

Diese Reise ist auch buchbar mit Anreise Chanty-Mansijsk               Variante B
12 Tage ab € 2.990.-                                                                        
Tour KA 10-B

Sibirien-Schiffsreise Wanderfalke 13.07.17 – 24.07.17 & 17.08.17 – 28.08.17  
Moskau – Chanty-Mansijsk – Schiffahrt Ob – Salechard – Schiffsreise Karasee – Antipajuta – Labytnangi – Bahnfahrt Polarkreisbahn – Workuta – Moskau

Mit Linienschiffen auf Sibiriens maechtigsten Strom bis zur Karasee. Auf dieser Reise bieten wir Ihnen zahlreiche Erlebnisprogramme Sibirien und Jamal-Nenzen an. 

Hoteluebernachtungen in Omsk, Chanty-Mansijsk, Labytnangi und Workuta !

 

Abseits von jeder bekannten Touristenroute reisen Sie mit den in den 50er Jahren gebauten Linienschiffen Rodina, Tschernyschewskij und/oder Kalaschnikow fast ueber 2700 Kilometer auf dem Irtysch und Ob von Omsk ueber Tobolsk mit Bahnfahrt nach Chanty-Mansijsk, bis Salechard am Polarkreis und erleben eine einzigartige weitere 718 km lange Schiffsreise Karasee bis zur Siedlung Antpajuta. Rueckfahrt auf der Polarkreis-Magistrale ueber Workuta nach Moskau mit dem Zug.

 

Diese spektakulaere Reise zusammen mit Russen, Nenzen und Chanten bis zur Siedlung Antipajuta ist die erste ihrer Art: So weit sind laut der oertlichen Administration Antipajuta bisher noch keine Touristen gelangt, denn fuer den gesamten Reiseablauf Salechard – Antipajuta – Salechard werden Sondergenehmigungen benoetigt, die wir fuer diese beiden Termine nur fuer Kleingruppen erhalten.

 

 

Eine faszinierende und beeindruckende Sibirienreise, spueren Sie die herzliche sibirische Gastfreundlichkeit auf der Reise oder in einem Tschum in Antipajuta. Ihre 1.Klasse Kabinen waehrend der Schiffsreise bieten Ihnen den bestmoeglichen Komfort eines russischen Linienschiffes. Diese Schiffslinie ist fuer viele Menschen die einzige Moeglichkeit fuer den Transport Richtung Norden, ob Tomaten, Melonen oder Moebel, alles, was Platz findet, wird mitgenommen.

Eindruecke Antipajuta Sommer/Winter

Schiffs- und Kabinenbeschreibungen

Sibirien Schiffsreise "Wanderfalke” Variante A

F=Fruehstueck, M=Mittagesen, A=Abendessen, L=Lunchpaket, UE=Uebrnachtung


Einheimische im Norden Russlands treffen

Tag01 Willkommen in Sibirien
Linienflug mit Lufthansa, Aeroflot oder einer anderen Fluggesellschaft nach Moskau und Begruessung am Flughafen durch Ihren Reiseleiter, Weiterflug noch am Abend nach Tjumen mit Ankunft am naechsten Morgen Ortszeit.

Tag02 Tjumen – Omsk (F,A)
Die westsibirische Stadt Tjumen liegt 2.100 km oestlich von Moskau am Fluss Tura.
Kosaken gruendeten 1586 den Ort und somit sind Tjumen und Tobolsk die aeltesten russischen Staedte Sibiriens.
Nach Ihrer Ankunft Stadtrundgang durch die heutige Witschaftsmetropole mit Besuch des Stadtduma-Museums, welches auch ein fossiles Mammut ausstellt. Am Nachmittag Transfer zum Bahnhof und Weiterfahrt auf der Transsibirischen Magistrale nach Omsk, Ankunft am Abend, gemeinsames Abendessen in einem Restaurant am Fluss Om. Uebernachtung in einem schoenen Mittelklassehotel, welches direkt am Ufer des Irtysch liegt. UE Hotel. 

Tag03 Auf dem Irtysch Richtung Norden (F,A)

 

Omsk wurde 1716 als eine Festung gegruendet. Ein weiterer grosser Name fuer Omsk im 19 Jahrhundert ist Dostoewski, der hier 5 Jahre lang im Exil verbracht hatte wegen seiner Beteiligung an einer Verschwoerung gegen den Zaren. Es gibt ein Dostoewski Museum, wo sein Leben in Omsk vom 1850 bis 1854 dargestellt ist, welches Sie heute waehrend der Stadtrundfahrt mit Besuch der Nikolaus Kathedrale auch besichtigen werden. Um 18:00 Uhr legt Ihr Schiff in Omsk ab Richtung Norden.

 

Die gepflegten Schiffe wurden in den 50er Jahren gebaut, sie haben alle 3 Decks, auf den 2 Passagierdecks stehen 1.Klasse 2 Bett, 2.Klasse 4 Bett und Grossraumkajueten bis 8 Personen zur Verfuegung. Die Schiffe verfuegen ueber ein Restaurant mit Kiosk, Lese-Videosalon und Sonnendeck, sie sind in einem guten Zustand mit moderner technischer Ausruestung.
Ihre Aussenkabinen 1.Klasse sind ausgestattet mit einer Waschgelegenheit, Schrank, 2 Betten und grossem Fenster, welches geoeffnet werden kann. Die Toiletten und Duschen befinden sich ausserhalb der Kabine auf dem 1. Klasse Kabinengang.

 
Abendessen im Schiffsrestaurant. UE Schiff. 

Tag04 Tara und Tevriz – mit dem Tragflaechenboot auf dem Irtysch (F,A)
Am Mittag macht Ihr Schiff fest in Tara, Landgang durch die verschlafene sibirische Kleinstadt.

 

Ihr Linienschiff faehrt ohne Sie ab, Ihre Koffer verbleiben in Ihrer Kabine auf dem Schiff.
Eine Stunde spaeter erreicht das Tragflaechenboot den Anleger von Tara, dieses im Linienverkehr eingesetzte Boot, welches in Russland Kometa genannt wird, erreicht eine Geschwindigkeit bis zu 60km/h. Wir werden mit dieser schnellen Faehre die Kleinstadt Tevriz bereits um 17:00 Uhr erreichen, auf dem Weg dorthin ueberholen wir unser Linienschiff.

 

Somit haben wir genuegend Zeit fuer einen Stadtrundgang in Teviriz mit Besuch des Marktes und der neuen Holzkirche, anschliessend wird Ihnen ein sibirisches Bauernessen bei Einheimischen gereicht.

 

Am spaeten Abend erreicht unser viel langsamer fahrendes Linienschiff ebenfalls Tevriz, und wir steigen wieder ein und setzen die Sibirien Kreuzfahrt fort. Sicher dreht der Kapitaen das Schiff auf dem Fluss wieder Richtung stromabwaerts. UE Schiff. 

Tag05 Ust-Ischim und Malaja Bitscha (F,A)

 

Am Mittag erreichen Sie Ust-Ischim, hier muendet der 2.450 km lange Fluss Ischim in den Irtysch, noch am Abend macht das Schiff in Malaja Bitscha fest, nur noch wenige Menschen leben hier, seit Tagen haben die Einwohner ihre Reise mit dem Schiff vorbereitet, Verwandte, Freunde und Bekannte verabschieden sich fuer eine lange Zeit und weiter geht Ihre Fahrt durch Sibirien. UE Schiff. 

Tag06 Tobolsk – alte Sibirfestung (F,A)
Am Morgen Ankunft in Tobolsk. Auch die Strecke von Tobolsk nach Chanty-Mansijsk werden Sie nicht mit dem Schiff fahren, Ihre Koffer koennen an Bord bleiben, wir empfehlen Ihnen fuer die eine Uebernachtung im Hotel eine kleine Extra-Reisetasche mitzunehmen, denn Sie reisen mit dem Zug und Bus nach Chanty-Mansijsk und treffen dort viel frueher ein als das Schiff. Zusaetzlich haben Sie so heute eine Uebernachtung in einem sehr schoenen Hotel.

Aber zunaechst unternehmen Sie einen ausgiebigen Rundgang in Tobolsk.
Die alte Sibirfestung Tobolsk liegt am Zusammenfluss von Irtysch und Tobol, oestlich des Uralgebiges an der Porlarkreis-Eisenbahn Moskau - Nowy Urengoi.

 

Tobolsk wurde 1587 durch die Kosaken von Jermak als Siedlung gegruendet. Im 17. und 18. Jahrhundert entwickelte sich die Siedlung zum Handelszentrum der Irtyschregion. Tobolsk beherbergt das aelteste Theater Sibiriens und war 1917 Station der letzten russischen Zarenfamilie Romanow.
Sie besichtigen den fuer Sibirien untypischne steinernen Kreml, die Sophie-Kathedrale (aelteste Steingebaeude Sibiriens) und Domglockenturm (einer der hoechsten umd imposantesten Architekturbauten in Tobolsk), Spaziergang durch die sehenswerte Unterstadt, die fast vollstaendig restauriert wird.
Anschliessend Transfer zum Bahnhof und Zugfahrt auf der Polarroute von Tobolsk nach Pyt-Jach, eine kleine Siedlung, die in der Naehe von Chanty-Mansijsk liegt. Nach der Ankunft in Pyt-Jach ca. 1,5 stuendiger Transfer zu Ihrem Hotel in Chanty-Mansijsk, welches Sie gegen 00:00 Uhr erreichen werden. UE Hotel 

Variante B: Am spaeten Abend treffen die Kunden mit dem Flugzeug in Chanty-Mansijsk ein, die die Variante B gebucht haben. UE Hotel (A)

Tag07 Chanty-Mansijsk (F,A)

 

Die letzte Nacht haben Sie in Ihrem sehr komfortablen Hotel verbracht, Ihre grossen Zimmer sind ausgestattet mit Bad/ Dusche, WC, Klimaanlage, Fernseher, Telefon, Minibar, WIFI-Internet. Das Hotel liegt im Zentrum der Biathlon-Stadt.

Chanty-Mansijsk ist das Verwaltungszentrum des Autonomen Kreises der Chanten und Mansen – Jugra und war noch vor wenigen Jahren ein kleines beschauliches Dorf. Nach dem Fruehstueck Stadtrundgang mit Besichtigung der Kirche und dem Freilichtmuseum Voelker des Nordens in Chanty-Mansijsk.
Weiter besuchen Sie eine der glaesernen Pyramiden mit imposanter Rundsicht ueber den Hafen. Sollte noch Zeit verbleiben, so bummeln wir durch die schoene Fussgaengerzone, bevor Ihr Flussschiff um 16:00 Uhr weiter faehrt. UE Schiff 

Tag08 An Bord - Berezovo (F,A)

 

Den Tag heute verbringen Sie an Bord, vorbei fahren Sie an einsamen kleinen Siedlungen, in Berezovo haelt Ihr Schiff nachmittags 1-2 Stunden, Zeit fuer einen kleinen Spaziergang um sich die Beine zu vertreten.
Heute sind Sie auch zu einem Tee beim Kapitaen eingeladen und koennen die Bruecke besichtigen, fachmaennsich werden Ihnen alle Fragen beantwortet. UE Schiff 

Tag09 Salechard (F,M)

 

Um 13:00 Uhr erreichen Sie Salechard. Die Stadt Salechard liegt in Nordsibirien und befindet sich am rechten Ufer des Ob, suedwestlich des Obbusens und ist der Hauptort des autonomen Bezirkes der Jamal-Nenzen.
Salechard wurde 1590 von Kosaken gegruendet und hiess bis 1933 Obdorsk, was in der Komi-Sprache soviel wie „Ort am Ob“ heisst.

Sie unternehmen heute eine Besichtigung durch die restaurierte Kosakenfestung und das Museum der Voelker des Nordens. Weiterhin sehen Sie das Polarkreisdenkmal sowie das Denkmal Projekt 501, das an die unter Stalin fast fertig gestellte Stalinbahn vom Ob an den Jenissej erinnert. Mittagessen in einem Panorama Restaurant mit wunderschoenen Blick ueber Salechard.

 

Und nun wird es auch Zeit, nach den vielen Museumsbesuchen ueber "die Voelker des Nordens", diese auch wirklich zu besuchen und deren Traditionen zu erleben.

Ihre Karasee – Schiffsreise beginnt noch heute Abend um 20:00 Uhr mit der MS Kalaschnikow, wieder in Ihrer gebuchten 1. Klasse Kabine, weitere 700 km Richtung Karasee. Die MS Kalaschnikow hat die gleiche Ausstattung wie Ihr vorheriges Linienschiff. UE Schiff 

Tag10 An Bord – Novy Port (F,M)
Den heutigen Tag verbringen Sie an Bord, am Abend haben Sie einen gut 2 stuendigen Aufenthalt in Novy Port, eines der groessten Haefen am Obbusen, 270 km nordoestlich von Salechard gelegen, ein Landgang ist nicht moeglich. UE Schiff 

Tag11 Antipajuta – das Geheimnis noerdlich des Polarkreises (F,M,A)

 

Antipajuta liegt 400 km noerdlich des Polarkreises bei 69 Grad noerdliche Breite und 77 Grad oestliche Laenge (69.083°N. 76.850°E).  Sie haben den noerdlichsten Punkt Ihrer Reise um 13:00 Uhr Ortszeit erreicht: Ueber 3400 km Schiffsreise mit Ueberquerung des noerdlichen Polarkreises liegt hinter Ihnen.

 

Die Siedlung Antipajuta zaehlt heute 2700 Einwohner, zusammen mit den umliegenden kleinen Nomaden-Siedlungen, am rechten Ufer des Flusses Pajuta.
Die Menschen hier sind Nomaden und leben von der Rentier- oder Pelztierzucht, dem Fischfang und der Jagd.
Neun Stunden haben Sie heute Zeit, die Siedlung mit uns oder auch teilweise selbst zu entdecken.
Auf unserem heutigen Programm steht auch der Besuch bei Familien in einem Tschum mit gemeinsamen Essen, Sie kosten Rentierfleisch und erfahren viel ueber das harte Leben in Russlands Norden, hier, wo es im 9 Monate langen Winter auch bis zu Minus 50 Grad kalt wird, und Sie werden ueberrascht sein ueber die froehlichen Menschen, die die wenigen Sommertage geniessen und sich ueber jeden Besuch freuen.

Nach dem Abendspaziergang beziehen wir wieder ab 22:00 Uhr unsere Kajueten, die Rueckfahrt beginnt um Mitternacht. UE Schiff 

Tag12 An Bord & Landgang Novy Port (F,M)
Den heutigen Tag verbringen wir an Bord, auf der Rueckfahrt Halt in Novy Port mit Landgang. UE Schiff 

Tag13 Salechard – Labytnangi (F,A)                                                                    Salechard erreichen Sie um 15:00 Uhr, anschliessend Transfer nach Labytnangi mit einer kurzen Faehrfahrt ueber den Ob, und Sie beziehen Ihre Zimmer im Hotel.
Zu Beginn des 19. Jahrhunderts entstand am Ort der heutigen Stadt ein Lagerplatz der nomadisierenden Chanten. „Lapyt Nangk“ steht auf chantisch fuer „sieben Laerchen“,
und so heisst auch Ihr Hotel, im Zentrum der Stadt gelegen.
Ihre Zimmer sind ausgestattet mit Bad/Dusche und WC.
Gemeinsamer Abendspaziergang, UE Hotel. 

Tag14 Mit der Polarkreis Eisenbahn nach Workuta (F,A)

 

Nach dem Fruehstueck Transfer zum Bahnhof, die Abfahrt ist um 11:35 Uhr. Fuer die knapp 200 km lange Strecke nach Workuta benoetigt der Zug genau 11 Stunden, zugegeben, mit teilweise laengeren Haltezeiten, denn die Transkontinentale Polarkreis Eisenbahn (Stalin Bahn) erreicht auch viele Doerfer und Siedlungen, die keinen Anschluss mit Strassen oder einen Flughafen haben. Zunaechst ueberqueren Sie den Ural und damit die Grenze zwischen Europa und Asien und erreichen den Bahnhof von Workuta am Abend.

 

Transfer zu Ihrem “Hotel Gornjak”, das beste der Stadt, wenn auch immer noch ein einfaches Hotel, Ihre Zimmer haben ein eigenes Bad mit Dusche, WC und Fernseher. UE Hotel. 

Tag15 Workuta (F,M)

Das 1931 gegruendtete Workuta liegt etwas noerdlich des Polarkreises und gehoert zur autonomen Republik Komi.
Keine Stadt Europas ist so abgelegen und mit einer derartig duesteren Vergangenheit behaftet wie Workuta. Sie unternehmen heute eine kleine Stadtrundfahrt mit Besuch des Zwangsarbeiter-Friedhofes bei einem alten Bergwerk und besuchen Menschen, die aus der Geschichte dieser Insel im Archipel Gulag kein Geheimnis machen. Am Abend beginnt Ihre Bahnfahrt zurueck nach Moskau im 1. Klasse 2 Bett Schlafabteil. UE Zug

Tag16 Bahnfahrt durch Komi (F,A) 
Kotlas haben Sie am Nachmittag erreicht, mit einem laengeren Aufenthalt und Zeit, sich das Treiben auf dem Bahnsteig etwas genauer anzuschauen. UE Zug. 

Tag17 Ankunft Moskau und Rueckreise (F)
Ihre Ankunft ist in Moskau am Vormittag, anschliessend Transfer zu Ihrem Flughafen und Rueckreise, eine spannende Erlebnisreise geht zu Ende.

 

Gerne unterbreiten wir Ihnen auf Wunsch ein Angebot Verlaengerung der Reise in Moskau.  
Mindestteilnehmerzahl: 4 

Termine 
08.07.17 – 24.07.17 Variante A: 17 Tage
13.07.17 – 24.07.17 Variante B: 12 Tage

12.08.17 – 28.08.17 Variante A: 17 Tage
17.08.17 – 28.08.17 Variante B: 12 Tage

Leistungen
Linienfluege mit Lufthansa, Aeroflot, Sibir S7 oder einer anderen Fluggesellschaft von vielen europaeischen Flughaefen via Moskau nach Tjumen und zurueck ab Moskau in der economy class. Reisevariante B: Fluege via Moskau nach Chanty-Mansijsk
Variante A
Bahnfahrten (Tagesfahrten) in der 2.Klasse: Tjumen – Omsk, Tobolsk – Pyt-Jach und Labytnangi - Workuta, 1. Klasse Bahnfahrten (Nachtfahrten) Workuta – Moskau im 1. Klasse 2 Bett Schlafabteil.
Variante B
Bahnfahrten (Tagesfahrten) in der 2.Klasse: Labytnangi - Workuta, 1. Klasse Bahnfahrten (Nachtfahrten) Workuta – Moskau im 1. Klasse 2 Bett Schlafabteil. Variante A:
Schifffahrt Omsk – Tara, Tevriz – Tobolsk, Chanty-Mansijsk – Salechard - Antipajuta – Salechard in 1.Klasse 2 Bett Kabinen inkl. Bettwaesche (bitte lesen Sie auch die Schiffs- und Kabinenbeschreibung am Ende der Reiseausschreibung)
Fahrt Tara – Tevriz mit Tragflaechenbooten
Variante B:
Schifffahrt Chanty-Mansijsk – Salechard - Antipajuta – Salechard in 1.Klasse 2 Bett Kabinen inkl. Bettwaesche (bitte lesen Sie auch die Schiffs- und Kabinenbeschreibung am Ende der Reiseausschreibung)

Alle Uebernachtungen in den beschriebenen Hotels, Zimmer mit Bad/Dusche und WC.
Variante A:
Verpflegung waehrend Ihrer gesamten Reise: Halbpension (Tag01: Abendessen, Tag17: Fruehstueck, teilweise zusaetzlich 3. Essen am Tag bzw. Lunch-Pakete)
Variante B:
Verpflegung waehrend Ihrer gesamten Reise: Halbpension (Tag06: Abendessen, Tag17: Fruehstueck, teilweise zusaetzlich 3. Essen am Tag bzw. Lunch-Pakete)
Tee trinken beim Kapitaen
Sibirisches Bauernessen in Tevriz
Rentieressen in einem Tschum in Antipajuta
Alle Transporte und Transfers
Deutsch sprechende Reiseleitung ab/bis Flughafen Moskau, nicht waehrend der Fluege Moskau – Tjumen (Variante A bzw. Moskau - Chanty-Mansijsk Variante B)
Alle Programme wie beschrieben einschl. Eintrittsgelder
Zusaetzliche lokale Reisefuehrer Antipajuta

Preise in € / Person  

 Kategorie Kabine/Zimmer Variante A Variante B
 Einzel zimmer/ 1. Klasse Kabine Einzelnutzung 4.290.- 3.790.-
 Doppelzimmer/ 1. Klasse Kabine 2 Personen 3.490.- 2.990.-

Die Schiffe
Die gepflegten Schiffe wurden in den 50er Jahren gebaut, sie haben beide 3 Decks, auf den 2 Passagierdecks stehen 1.Klasse 2 Bett, 2.Klasse 4 Bett und Grossraumkajueten bis 8 Personen zur Verfuegung. Die Schiffe verfuegen ueber Restaurant mit Kiosk, Lese-Videosalon und Sonnendeck, sie sind in einem guten Zustand mit moderner technischer Ausruestung. Die Aussenkabinen 1.Klasse sind ausgestattet mit einer Waschgelegenheit, Schrank, 2 Betten und grossem Fenster, welches geoeffnet werden kann. Die Toiletten und Duschen befinden sich ausserhalb der Kabine auf dem 1. Klasse Kabinengang.

Schiffs- Kabinenbeschreibungen

Hinweise:
Auch fuer Einzelreisende (Einzelzimmer) wird bei Bahnfahrten 1. Klasse nur ein Bett in der ersten Klasse gebucht. Sollte auf der Reise kein weiterer Einzelreisender in der Gruppe sein, der zu dem auch das gleiche Geschlecht hat (in Russland werden zwischenzeitlich viele Abteile nur nach Maennern oder Frauen gebucht), dann bedeutet dies, dass in einem 1. Klasse Abteil eine weitere Person mitreisen wird. Auf Anfrage unterbreiten wir Ihnen auch gerne ein Angebot, Abteile 1. Klasse zur Alleinnutzung zu buchen.

Kunden, die Einzelzimmer buchen, reisen waehrend der Schiffsreise in der 1. Klasse Kabine zur Alleinnutzung.

Auf der Strecke Salechard - Novy Port - Antipajuta wird testweise ein Schnellboot eingesetzt, dann kann es zu einer Aenderung im Reiseablauf kommen: 1 Tag Aufenthalt in Novy Port mit Uebernachtung und Besichtigung Eiskeller. Ob das Linienschiff oder Schnellboot eingesetzt wird, wird im April 2017 entschieden.



AGBs

Einreisebestimmungen
Fur diese Reise ist ein Reisepass erforderlich, der noch 6 Monate ueber das Reiseende hinaus gueltig ist. Pro Visum wird eine freie Doppelseite im Pass benoetigt. Das Visum fuer Russland besorgen wir gerne fuer Sie. Bitte beachten Sie, dass Sie fuer die Beantragung des russischen Visums eine gueltige Auslandskrankenversicherung benoetigen.