Kreuzfahrten RUS-Cruise - Das Original

Bahnreise & Kreuzfahrt “Die Goldenen Kuppeln Russlands” 
Tour WK 56
Moskau – Wologda – Weliki Nowgorod – Sankt Petersburg
mit deutsch sprechender Reiseleitung & Vollpension
11 Tage ab 1.990.-

Moskau – Myschkin (Goldener Ring) – Borok (Russlands Adel) – Vesegonsk (finnische Siedler) – Breitovo – Topornaja (Kirillo-Bjeloserskij Kloster) – Scheksna (Kanal Noerdliche Dwina) – Wologda (hollaendische Kaufleute und Peter I.) – Sizma (Glockenturm mit Glockenschlagen) – Staraja Ladoga (Zauber der alten Rus) – Weliki Nowgorod (aelteste Stadt Russlands) – Sankt Petersburg

 

 

MS Tschapaev oder vergleichbares Schiff

Das 2 Deck Schiff wurde 1962 in Ungarn gebaut, ist mit modernster nautischer Technik ausgestattet und erlaubt es auf Grund des geringen Tiefganges, einzigartige Kreuzfahrten durch flache Wasserwege und Kanaele duchzufuehren oder auch dort anzulegen, wo die grossen Kreuzfahrtschiffe nur vorbei fahren koennen.

 

Das Schiff hat Platz fuer 106 Passagiere, erreicht eine Geschwindigkeit von maximal 20 km/h, ist 78 Meter lang, 15 Meter breit und hat einen Tiefgang von 1,4 Meter.

Den Passagieren steht ein schoenes Restaurant, ein Lesesalon, die gemuetliche Bar, weiter eine Tanz-Bar, das Solarium, die Sauna, Kiosk und natuerlich eine Sanitaetsstelle mit Arzt zur Verfuegung.

Bahnreise / Kreuzfahrt “Die Goldenen Kuppeln Russlands”

F=Fruehstueck, M=Mittagessen, A=Abendessen

Tag01 Willkommen in Russland
Linienflug mit Lufthansa oder einer anderen Fluggesellschaft nach Moskau und Begruessung durch Ihren Reiseleiter am Flughafen. Anschliessend Transfer zu Ihrem Mittelklassehotel. (A)

Tag02 Moskau – Retschnoi Vokzal
Nach dem Fruehstueck Transfer zum Flusshafen in Moskau, und Sie beziehen Ihre gebuchte Kabine. Die Einschiffung auf Ihrem Kreuzfahrtschiff erfolgt bis 09:30 Uhr, um 10:00 Uhr legt Ihr Schiff am “Retschnoi Vokzal” in Moskau ab. (F,M,A)

Tag03 Myschkin – vertraeumte Kleinstadt und Borok – adeliger Gutshof

 

Heute erreichen Sie den Ort Myschkin am Vormittag. Die Wolga ist hier nur 300 Meter breit.
Hoehepunt des Ausfluges ist die Besichtigung der Uspenski-Kathedrale, gebaut in der ersten Haelfte des 19. Jahrhunderts mit Hilfe von Spenden von Myschkiner Kaufleuten.

Nach einer kurzen Fahrt erreichen Sie Borok am Rybinsker Stausee, eine kleine Siedlung, an der groessere Kreuzfahrtschiffe auf Grund des Tiefganges leider nicht halten koennen.
In diesem Gebiet ist vieles aus den vorigen Jahrhunderten erhalten geblieben, die Siedlungen sind 700 – 800 Jahre alt, hier lebten frueher russische Adelige mit riesigen Guetern und Haeusern. Borok laesst Sie eintauchen in die Zeit des russischen Adels und das Leben der frueheren Gutsbesitzer.
So spazieren Sie entlang der Hauptstrasse der Siedlung, eine breite Allee mit maechtigen majestaetischen Birken und besichtigen das Gutshaus Borok aus dem 14. Jahrhundert mit dem Museum Morozivas, welches das Leben des russischen Adels dokumentiert. Anschliessend haben Sie noch Gelegenheit zu einem Spaziergang durch den 7 Hektar grossen Park mit Teich an der Wolga gelegen. (F,M,A)

Tag04 Vesegonsk und Breitovo – die Zeiten der Karelier
Zum ersten Mal wird Vesegonsk 1564 urkundlich erwaehnt, doch bereits 1238 fand in der Naehe eine historisch bedeutende Schlacht statt.
Die russischen Krieger mussten sich den unzaehligen Horden des Khanes Batyja geschlagen geben. In dieser Schlacht starb der Wladimirfuerst Jurij und ueber die Rus kam eine Zeit der tatarisch-mongolischen Unterdrueckung.

Waehrend des 16. – 18. Jahrhunderts wurde Vesegonsk von Siedlern aus Karelien und den Finnen besiedelt, im 18. Jahrhundert bildeten die Karelier ein Drittel der Bevoelkerung.
Bis 1764 gehoerte das Kloster im Zentrum Adelige aus Moskau, sie trieben dort Handel, die Messen wurden im 17. und 18. Jahrhundert beruehmt. Waehrend des Stadtrundganges besichtigen Sie die Kazaner Kirche (1811) und das Kravedtscheski Museum, welches die Zeit der Flutungen des Rybinsker Stausees dokumentiert.

Am Nachmittag erreichen Sie Breitovo, und Sie besuchen die Kathedrale Sergey Radonezhskovo, die heilige Quelle und eine Kathedrale aus dem 17. Jahrhundert. (F,M,A)

Tag05 Topornaja und Kirillo-Bjeloserskij Kloster
Das Dorf Topornaja befindet sich an der noerdlichen Dwina-Wasserstrasse, die den Fluss Scheksna mit der Noerdlichen Dwina verbindet. Der 7 km lange Kanal wurde vom Herzog von Wuerthemberg gebaut, Bruder der Kaiserin Maria Feodorovna und verbindet zunaechst die Scheksna mit dem See Siverskoe, an dessen oestlichem Ufer das Kirillo-Belozerskij Kloster liegt.

Ausflug mit dem Bus zum Kloster und Sie besichtigen das eindrucksvolle Kirillo-Bjeloserskij-Kloster, welches Sie auf Grund der bewegenden Geschichte und seinem bedeutenden Ikonenmuseum in ihren Bann ziehen wird. Das Kloster wird von einer gewaltigen Wehrmauer mit maechtigen Wehrtuermen umgeben und ist ein Denkmal der altrussischen Architektur und Kultur.

 

Die Rueckfahrt erfolgt mit Motorbooten vom Kloster nach Topornaja durch das 180 Jahre alte Noerdliche Dwina Schleusensytem. (F,M,A)

Tag06 Scheksna und Sizma

 

Heute erreichen Sie die Anlegestelle Scheksna und unternehmen einen Ausflug mit dem Bus zum 27 km entfernten Dorf Sizma mit Besichtigung der Nikolai Kirche und Aufstieg zum Glockenturm und Moeglichkeit zum Glockenschlagen.
Weiter erleben Sie das Brot- und Biermuseum, hier erfahren Sie, wie in Russland vor ueber 400 Jahren Bier gebraut wurde. Ihr Schiff bleibt heute Nacht am Anleger Dorf Scheksna liegen, so haben Sie Gelegenheit zu einem schoenen Abendspaziergang. (F,M,A)

Tag07 Scheksna und Wologda

 

Heute fahren Sie mit dem Bus nach Wologda und es heisst nach dem Fruehstueck Abschied nehmen von Ihrem Kreuzfahrtschiff. Wologda wurde wie auch Moskau zum ersten Mal 1147 urkundlich erwaehnt. Seit dem 14. Jahrhundert spielte die Stadt eine grosse politische Rolle fuer die Erweiterung des Grossen Moskauer Fuerstentums.
Sie besichtigen waehrend der Stadtrundfahrt den alten Kreml mit Sophia-Kathedrale, weiter das Museum von Peter I. Dieses schneeweisse Gebaeude gehoerte frueher dem hollaendischen Kaufmann Goudman, in der Zeit von 1692 bis 1724 wohnte Peter I. in diesem Haus waehrend seiner Aufenthalte in Wologda. Alte Gotteshaeuser, repraesentative Steinbauten aus dem Ende des 18. Jahrhunderts sowie Holzhaeuser aus dem 14. Jahrhundert zieren den historischen Stadtkern.

Am Abend Transfer zum Bahnhof und Bahnfahrt (Nachtfahrt) nach Wolchow im 2. Klasse Schlafwagen 4 Bett-Abteil, Ankunft am fruehen Morgen des naechsten Tages. (1. Klasse 2 Bett Abteile bzw. 2. Klasse 4 Bett Abteile zur 2 Personenbelegung buchbar: Aufpreis) (F,M,A)

Tag08 Alt-Ladoga – geheimnisvoller Zauber der alten Rus

 

Nach Ihrer Ankunft in Wolchow erreichen Sie Staraja Ladoga, viele Zeugen der Geschichte - der "ersten Hauptstadt Russlands" - erwarten Sie hier. Das 753 am Wolchow-Ufer gegruendete Alt-Ladoga (schwedisch Aldeigjuborg) ist eine der aeltesten russischen Staedte und galt bis 950 als einer der wichtigsten Handelshaefen Osteuropas. Staraja Ladoga war fuer die Waraeger das Tor nach Russland.

In Staraja Ladoga beziehen Sie Ihre Zimmer im kleinen Privathotel Alt-Ladoga, gelegen im historischen Zentrum dieser einzigartigen Kleinstadt.

Das Zentrum von Staraja Ladoga liegt an der Stelle, wo der Fluss Elena in den Wolchow muendet. Insofern war die Gruendung an einem strategisch wichtigen Punkt gelegen, da hier der einzige Hafen fuer Schiffe war, die den Wolchow nicht befahren konnten.
Die Festung, die Sie heute unter anderem besichtigen werden, ist gut erhalten und beherbergt heute ein Museum. Die dort ausgestellten Exponate beleuchten anhand archaeologischer Funde das Leben an diesem Ort seit der Steinzeit.
Neben der Festung und den Kaljasin-Haeusern, in denen sich Ausstellungen mit Kunst, archaeologischen Funden und eine Dokumentation ueber das Leben der Kaufleute im 19. Jahrhundert befinden, besichtigen Sie die kleine St.-Georgs-Kirche, sie wurde schon Mitte des 12. Jahrhunderts im Nowgoroder Stil erbaut. Aus dieser Zeit stammen auch die in warmen Farbtoenen gehaltenen Fresken. Weiter sehen Sie die Basilius-Kirche aus dem 17. Jahrhundert und die Kirche Johannes des Taeufers. (F,M,A)

Tag09 Weliki Nowgorod
Nach dem Fruehstueck Transfer zum Bahnhof Wolchow und Tagesfahrt mit dem Zug nach Weliki Nowgorod, Sie beziehen Ihre Zimmer in Ihrem schoenen Hotel, welches direkt am Kreml in der historischen Altstadt liegt.

 

Nowgorod – die neue Stadt, so heisst die aelteste aller russischen Staedte. Der Name der Stadt wurde 859 erstmalig urkundlich erwaehnt. Ueber Nowgorod fuehrte der Wasserweg der Wikinger in das Kaspische- und Schwarze Meer, denn ueber den Wolchow-Fluss ist Nowgorod von der Ostsee aus zu erreichen. Bereits im mittelalterlichen Reich der Kiewer Rus war es eine Grossstadt mit mehreren zehntausend Einwohnern. Aufgrund der guenstigen geografischen Lage bluehte in Nowgorod schon frueh Handel und Kultur. Die historische Altstadt mit ihren Kirchen, Kloestern und dem Kreml aus dem 11. Jahrhundert wurde 1992 zum Weltkulturerbe der UNESCO erklaert.
(F,M,A)

Tag10 Weliki Nowgorod

Ihre Stadtrundfahrt mit Bus und Schiff beginnt am Kreml, das Herz der Stadt. Sie besichtigen die beruehmte Sophienkathedrale aus dem 11. Jahrhundert mit ihrem Heiligenbild. Waehrend des Spazierganges ueberqueren Sie auch den Wolchow und erreichen am rechten Flussufer den Handelshof und alten Marktplatz. Hier tauchen Sie ein in das Mittelalter und lernen Architekturdenkmaeler aus dem 12. bis 18. Jahrhundert kennen. (F,M,A)

Tag11 Sankt Petersburg
Nach dem Fruehstueck Transfer zum Bahnhof und Bahnfahrt nach Sankt Petersburg mit Ankunft am Mittag, anschliessend Transfer zum Flughafen und Rueckreise. (F)

Gerne unterbreiten wir Ihnen Angebote zur Vorreise Moskau und/oder einer individuellen Verlaengerung Ihrer Reise in Sankt Petersburg

Mindestteilnehmerzahl: 10 ; Hoechstteilnehmerzahl: 26

Leistungen
Linienflug mit Lufthansa oder einer anderen Fluggesellschaft ab vielen europaeischen Flughaefen nach Moskau und zurueck ab Sankt Petersburg in der economy class.

Bahnfahrten Wolchow (Staraja Ladoga) – Weliki Nowgorod – Sankt Petersburg in der 2. Klasse (Nachtfahrt 4 Bett Abteil Schlafwagen, Tagesfahrt Grossraumwagen)

4 Uebernachtungen in guten Mittelklassehotels in Moskau, Alt-Ladoga und Weliki Nowgorod, Zimmer mit Bad/Dusche und WC

5 Uebernachtungen auf Ihrem Kreuzfahrtschiff in der gebuchten Kabinenkategorie einschliesslich Bettwaesche

Vollpension waehrend der Reise, beginnend mit dem Abendessen am Tag 01 und endend mit dem Fruehstueck am Tag 11

Unterhaltungsprogramme an Bord
Alle Ausfluege, Transfers und Programme wie beschrieben inkl. der Eintrittsgelder
Deutsch sprechende Reiseleitung ab Moskau Flughafen / bis Sankt Petersburg Flughafen

Termine
21.08.16 – 31.08.16 

Preise Kreuzfahrt WK56 
Alle Preise in € / Person

 Kategorie Kabine / Zimmer Preise in € / Person
 Doppelzimmer / Kabine L1 3.490.-
 Doppelzimmer / Kabine L2 2.990.-
 Doppelzimmer / Kabine 1A 2.590.-
 Doppelzimmer / Kabine 1B 2.190.-
 2 Doppelzimmer / Kabine 3B 1.990.-
 Einzelzimmer / Kabine 1 2.790.-
 Aufpreis Bahnfahrt 1.Klasse 90.-

Kabinenbeschreibungen


AGBs